Danke

Hinter einer Sternfahrt steckt viel Arbeitsaufwand. Strecken müssen geplant werden, Helfer gewonnen werden und die Fahrt muss auch beworben werden. Aber gerade am Tag der Sternfahrt braucht es viele Helfer*innen. Die Organisatoren Stadt Bochum, urbanRadeling.de, ADFC Bochum und VeloCityRuhr danken allen Beteiligten ohne die die Sternfahrt nicht hätte realisiert werden können. Ein dickes Dankeschön geht daher an die Zulauf-Organisator*innen, die Ordner*innen, die Polizei Bochum für die Streckenabsicherung, die Arbeiter-Samariter-Bund für den Sanitätsdienst, Metropolrad Ruhr für die Gratisnutzung der Fahrräder und der Jahrhunderthalle für die Gastfreundschaft am Ziel.

Außerdem geht ein großes Dankeschön an alle Mitfahrer*innen. Ohne euch geht es natürlich auch nicht und ohne euch hätte es keinen Spaß gemacht.

Erste Bilder gibt es bei VeloCityRuhr.Net. Wenn die Bilder gesichtet sind, wird es auf beiden Seiten eine (identische) Fotogallerie geben.

Danke

Hinter einer Sternfahrt steckt viel Arbeitsaufwand. Strecken müssen geplant werden, Helfer gewonnen werden und die Fahrt muss auch beworben werden. Aber gerade am Tag der Sternfahrt braucht es viele Helfer*innen. Die Organisatoren ADFC Essen, VeloCityRuhr und Critical Mass Essen danken allen Beteiligten ohne die die Sternfahrt nicht hätte realisiert werden können. Ein dickes Dankeschön geht daher an die Zulauf-Oraganisator*innen, die Ordner*innen, die Polizei Essen für die Streckenabsicherung, die Johanniter Essen für den Sanitätsdienst sowie den Sponsoren Punta Velo, Gruga Halle, Messe Essen, Grüne Hauptstadt Essen und Metropolrad Ruhr.

Außerdem ein Danke an alle Mitfahrer*innen. Ohne euch geht es natürlich auch nicht und ohne euch hätte es keinen Spaß gemacht.

Alles klar für die Fahrradsternfahrt

Nach Rückfrage bei der Polizei wegen des Unwetters am Pfingstmontag gibt es keine Einschränkung für die Hauptroute der Fahrradsternfahrt am 15. Juni.

Teile der Zulauf-Routen können sich wegen Sturmschäden kurzfristig und situationsbedingt ändern. Maßgebend ist bei den Zulaufrouten die persönliche Einschätzung der Tourenleiter. Es werden aber alle auf der Karte eingezeichneten Haltepunkte angefahren.

Die Wetterprognose ist bestens: Sonne, Wolken und 22 Grad.

VELO    AHOI!