Danke

Hinter einer Sternfahrt steckt viel Arbeitsaufwand. Strecken müssen geplant werden, Helfer gewonnen werden und die Fahrt muss auch beworben werden. Aber gerade am Tag der Sternfahrt braucht es viele Helfer*innen. Die Organisatoren ADFC Essen, VeloCityRuhr und Critical Mass Essen danken allen Beteiligten ohne die die Sternfahrt nicht hätte realisiert werden können. Ein dickes Dankeschön geht daher an die Zulauf-Oraganisator*innen, die Ordner*innen, die Polizei Essen für die Streckenabsicherung, die Johanniter Essen für den Sanitätsdienst sowie den Sponsoren Punta Velo, Gruga Halle, Messe Essen, Grüne Hauptstadt Essen und Metropolrad Ruhr.

Außerdem ein Danke an alle Mitfahrer*innen. Ohne euch geht es natürlich auch nicht und ohne euch hätte es keinen Spaß gemacht.

Fahrradsternfahrt erfolgreich beendet

Knapp 600 Radfahrer*innen sind heute nach Essen zur Sternfahrt gekommen. Ein bisschen Regen zwischendurch und ein Feuerwehreinsatz an der Strecke wirkten sich nicht negativ aus, sodass alle gesund und trocken am Ziel ankamen. Dank Roger, der mich im Lastenrad gefahren hat (1.000 mal Danke!), konnte ich während der ganzen Tour Fotos machen. Sobald ich 1.527 Fotos (8,59 GB, falls es jemand interessiert) gesichtet habe, erscheint vermutlich im Laufe des Montags eine ausführliche Fotoberichterstattung. Hier schon mal die ersten Impressionen.

(Foto: Norbert Paul)

(Foto: Norbert Paul)

(Foto: Norbert Paul)

(Foto: Norbert Paul)

(Foto: Norbert Paul)

(Foto: Norbert Paul)

Vortour erfolgreich

Um 13 Uhr trafen sich am Samstag die Veranstaltungsleitung, Ordner und Fotobegleitung zu einer Probefahrt über die Hauptstrecke. So konnte z. B. geprüft werden, ob die Strecke frei ist und keine Großbaustelle aus dem Nichts den Weg abschneidet und alle die Strecke kennen.

Damit es morgen trocken bleibt, gab es bei der Probefahrt dann einen Schauer. Aber das trübte die Stimmung gar nicht. Das Wetter lassen wir also nicht als Ausrede gelten, morgen nicht mitzufahren. 😉 Es gab keine Pannen, keine Unfälle und auch alles andere klappte, sodass es morgen nur gut werden kann.

Auch dieses Jahr wird es wieder Fotos geben. Es lohnt sich also, in den nächsten Tagen noch einmal hier vorbei zu schauen. Weitere Fotos von der Vortour gibt es auf VeloCityRuhr.Net – dem Radverkehrsportal für das Ruhrgebiet.